Reisetipps: Mecklenburgische Seenplatte mit Hund

Reisetipps Mecklenburgische Seenplatte mit Hund - 1.000 mal Urlaub am See

„Willkommen im Land der 1 000 Seen“ klingt märchenhaft romantisch, doch die Mecklenburgische Seenplatte bietet genau das, was ihr Willkommensgruß verspricht, und hält für einen Urlaub mit Hund tatsächlich tausend erfrischende Seen zum Kennenlernen und Entdecken bereit – die Hälfte aller Seen im Wasserland Mecklenburg-Vorpommern. Der größte und bekannteste See, die Müritz, weist eine Fläche von 117 km² auf. Doch auch Fleesensee, Plauer See, Krakower See oder Schaalsee sind Namen, die passionierten Hundeurlaubern mit Zug zum Wasser als empfehlenswerte Reiseziele auf der Mecklenburgischen Seenplatte durchaus geläufig sind.

Hundeurlaub an der Seenplatte: grüne Wälder, blaue Seen

Planschen im See, ausgedehnte Spaziergänge im Wald: Das ist ein Ferienprogramm, mit dem sehr viele Hunde und ihre Besitzer glücklich zu machen sind. Weg vom Lärm und Stress der Stadt, freie Bewegung in der Natur, das sind beste Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub mit Hund auf der Seenplatte. Sie möchten auch mal ein Museum besuchen? Aber gern: Ins Müritzseum, dem NaturErlebnisZentrum in Waren an der Müritz, dürfen Sie Ihren Hund sogar mit hineinnehmen – ein weiterer Beweis für die Hundefreundlichkeit des Urlauberparadieses Mecklenburg-Vorpommern. Extratipp: Probieren Sie mal eine Hausboottour, auf der auch Ihr vierbeiniger Liebling willkommen ist.

Meckenburgische Seenplatte mit Hund
 

Unterkünfte mecklenburgische Seenplatte mit Hund