Reisetipps Niedersachsen mit Hund

Unterkünfte Niedersachsen mit Hund

Reisetipps Niedersachsen mit Hund – Nordsee, Ostfriesland Lüneburger Heide und Harz warten

Urlaub mit Hund zwischen Meer, Heide und Bergen – in Niedersachsen geht einfach alles! Das zweitgrößte Bundesland Deutschlands hat von Nordsee und den Ostfriesischen Inseln bis in den Harz hinein eine ausgesprochen abwechslungsreiche Geographie. Nordseeküste, Lüneburger Heide oder Harz laden Sie zum Aktivurlaub mit Hund ein. 

Wattwandern im Norden, Bergsteigen im Süden der Region, dazwischen die Lüneburger Heide, Flüsse wie Ems, Elbe und Weser für den Wassersport, die Weltkulturerbestädte Hildesheim und Goslar: In Niedersachen finden alle Hundeurlauber ein traumhaftes Ziel für die schönsten Tage des Jahres. Rekordverdächtige
11.000 Kilometer an Radwegen laden Aktivurlauber auf Entdeckungsfahrt ein. Und wem mal nach einer größeren Stadt ist, hat mit Hamburg und Bremen gleich zwei nahe Möglichkeiten zur Auswahl.

Mit Hund an die Nordseeküste

Das unangefochtene Lieblingsziel von Niedersachsen-Urlaubern auch mit Hund ist zweifellos die Nordseeküste zwischen Ostfriesland, der oldenburgischen Küste und Cuxhaven an der nordöstlichen Küste. Ebbe und Flut an den rauen, windigen Stränden und das knorrige Ostfriesland haben einfach einen unwiderstehlichen Charme. Hier gibt es noch Weite und Einsamkeit, Ruhe und Langsamkeit, Respekt vor den Gewalten der Natur – und viele Möglichkeiten, ihre Reichtümer zu genießen. Strandspaziergänge mit Hund oder Radeln an der Küste entlang sind nur zwei davon. Auch die die Ostfriesischen Inseln Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Baltrum, Norderney, Juist und Borkum lassen die Herzen von Hundeurlaubern höher schlagen.

Mit Hund in die Lüneburger Heide und den Harz

Auf dem Festland ist es die Lüneburger Heide, die mit ihrem Image einer weiten, unberührten Landschaft voller Erika-Pflanzen Urlauber in Scharen lockt. Doch hier kommt man nicht her, um tagaus, tagein auf einer Bank zu hocken und die berühmten Heidschnucken zu beobachten. Wem es hier dafür zu flach ist, der reist in den Harz und wandert mit Hund über Berg und Tal, immer auf den Spuren alter Sagen und Legenden. Abwechslungsreich: Niedersachsen mit Hund Abseits der ganz großen Touristenziele gibt es nicht minder schöne Ecken Niedersachsens zu entdecken, Begleiter Hund im Urlaub immer dabei: Da wären Ammerland, Emsland, Altes Land und das märchenhafte Weserland, das Steinhuder Meer, die Landeshauptstadt Hannover und weitere Städte wie Oldenburg, Wolfsburg und Göttingen.

Natur, Sport und Kultur sind im Urlaub mit Hund in Niedersachsen also nie weit voneinander entfernt. Eines sollte man für den Hundeurlaub in Niedersachsen beachten: Während der sogenannten Brut- und Setzzeit vom 1. April bis 15. Juli eines jeden Jahres herrscht für Hunde außerhalb von Ortschaften Leinenpflicht.

Niedersachsen mit Hund

Unterkünfte für Ihre Traumferien mit Hund in Niedersachsen finden Sie hier bei urlaub-mit-hund.com.

Unterkünfte in Niedersachsen mit Hund