Reisetipps Prignitz mit Hund

Unterkünfte Prignitz mit Hund

Reisetipps Prignitz mit Hund – Auf zum Aktivurlaub mit Hund!

Im Nordwesten Brandenburgs, zwischen Elbe und Dosse gelegen, zieht die Prignitz Hund und Herrchen in ihren Bann. Diejenigen, die das Gebiet der Prignitz in ihr Herz geschlossen haben, kommen immer wieder gern hierher zurück.  Ein Hundeurlaub in der Prignitz ist besonders für ausgiebige Wanderungen oder Fahrradtouren empfehlenswert. Die Weite der Täler von Dosse, Elbe und Löcknitz, die dichten Wälder sowie die vielen Seen, laden zu langen Wanderungen mit Hund ein. Der neue Elbe-Müritz-Rundweg verbindet auf 414 km die Elbtalaue mit der Mecklenburger Seenplatte.

UNESCO Biosphärenreservats „Flusslandschaft Elbe-Brandenburg“

Entlang der Elbe erstreckt sich der brandenburgische Teil des von der UNESCO geschützten Biosphärenreservats „Flusslandschaft Elbe-Brandenburg“, welches zu den letzten Stromlandschaften Mitteleuropas zählt. Der Abschnitt in Brandenburg hat eine Länge von 70 Elbkilometern und grenzt an Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. Hier haben seltene Tierarten wie Kraniche und Fischreiher ihren Lebensraum. 

Zeitzeugen der Geschichte

Die Prignitz ist die älteste Region in Brandenburg und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Davon zeugen bis heute die Klosteranlagen, Kirchen in den Dörfern, Burgen, Parkanlagen und Schlösser. Für einen Stadtausflug mit Hund sind beispielsweise die Städte Perleberg und Pritzwalk empfehlenswert, deren historische Stadtbilder mit den Fachwerkhäusern und Backsteinbauten unverkennbar für die Region sind.

Prignitz mit Hund

Unterkünfte Prignitz mit Hund